Schulinspektion

Zentrale Ergebnisse der Schulinspektion im September 2015

Was gut läuft...

  • Es freut uns besonders, dass wir im Bereich "Schulkultur" so gut abgeschnitten haben, da es uns ein großes Anliegen ist, dass sich alle an der Schule beteiligten Personen (Schüler, Lehrer, Eltern, Hausmeister, Sekretärin, Betreuer, Reinigungskräfte) hier wohl fühlen und wertschätzend miteinander umgehen.

Wer in einer angenehmen Atmosphäre arbeitet, ist kreativer und leistungsfähiger.

  • Im Qualitätsbereich "Lehren und Lernen" erzielt die Schule weiterhin in vielen Kriterien positive bis sehr positive Ausprägungen, die Lehrkräfte nehmen regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teil.
  • Der Unterricht sorgt für den systematischen Aufbau von Wissen und Können und gibt den Schülern Gelegenheiten -auch an außerschulischen Lernorten - zur handlungsorientierten Auseinandersetzung mit Lerninhalten. Zudem ist der Unterricht inhaltlich und in seinem Ablauf klar strukturiert.
  • Das Lernen wird durch Einhaltung von Regeln und altersgemäße Rituale gut unterstützt.
  • Durch den flexiblen Schulanfang und den Projektunterricht in Mathematik werden die Schüler aufgefordert aktiv und problemorientiert zu lernen. Dabei werden ihren individuellen Lernvoraussetzungen berücksichtigt.
  • Die individuellen Lernvoraussetzungen der Schüler sind - besonders durch die Einrichtung des flexiblen Schulanfangs - im Blick der Lehrkräfte und werden in Form von qualitativ differenzierten Angeboten berücksichtigt.
  • Ein Austausch des Kollegiums zu schulischen Themen ist sehr umfassend wahrnehmbar (Teamarbeit zur Unterrichtsvorbereitung, gemeinsame Absprachen usw.).
  • Auch positiv zu vermerken ist, dass zum gemeinsamen Vorgehen in Erziehungsfragen grundlegende pädagogische Orientierungen und Schritte verabredet sind.
  • Diverse Förderangebote unterstützen die Schüler in vielfältigen Bereichen (u.a. Förderung der emotional-sozialen Entwicklung, musikalische, Erziehung, Bewegung, Sprachförderung, Nachmittagsangebote).
  • Eltern und Schüler erhalten ein sehr gutes Beratungsangebot. Lehrkräfte und Schulleiterin sind in hohem Maße gesprächsbereit und haben die Entwicklung der Schüler bereits beim Übergang von den Kindertagesstätten aktiv im Blick.

 

Woran wir weiter arbeiten wollen...

  • Eines unserer Vorhaben ist das regelmäßige Durchführen von Evaluationen mit Schülern, Eltern und Lehrern. Schwerpunkt in diesem Schuljahr ist der neu entwickelte Schüler-Eltern-Lehrer- Sprechtag, den wir zur Zeit evaluieren.
  • Zudem möchten wir das selbstständige, eigenverantwortliche, selbstreflektierte und kooperative Lernen noch strukturierter und effektiver für unsere Schüler weiter entwickeln. Der erste Trainingstag zum kooperativen Lernen findet bereits am 22.03.2016 statt. Zusätzlich nimmt das gesamte Kollegium an der Fortbildungsreihe KUGS (Kompetenzorientiert unterrichten in der Grundschule) teil.
  • Absprachen und Festlegungen zu Leistungsbwertungen wollen wir hinsichtlich überfachlicher Komptenzen und besonderen Leistungen (Präsentationen, Vorträge)  ergänzen.
  • Das Schulcurriculum wird langfristig überarbeitet und weiterentwickelt.

 

Informationen zur Schulinspektion 2015
2SI_Präsentation zur Schulinspektion.ppt
Microsoft Power Point Präsentation 1.9 MB